Danke für 10 Jahre und alles Gute

10 Jahre intensivste Zusammenarbeit
rund 600 Konzerte
über 70’000 Kilometer im Auto
über 1’000 Stunden Live-Musik
ca. 1’200 Bandproben
4 Studioalben
0 Autopannen oder Unfälle

plus

unzählige, unschätzbar wertvolle und prägende Begegnungen, Erlebnisse und Freundschaften.

Unglaublich, oder? Was sind wir auf der Schweizer Autobahn hin und her gefahren, was haben wir Equipment ein- und ausgeladen, Kabel- ein und ausgesteckt, Bühnen am frühen Abend betreten und erst am frühen Morgen wieder verlassen. Wir kennen jedes Autobahn-Shop-Frölein beim Vornamen, können die Namen sämtlicher Schweizer Autobahnraststätten auch noch nach dem achten Bier vor- und rückwärts buchstabieren.

Auf unserer 10-jährigen Tour-de-Suisse sind wir manchem Charakterkopf, manchem “komische Siech” oder Besserwisser begegnet. Wir sind Experten darin, einem Konzertveranstalter zu erklären, warum wir nicht 3 Mal in der Woche Spaghetti-Bolognese essen wollen oder warum es wichtig ist, die 50 Konzertplakate vor und nicht nach dem jeweiligen Konzert aufzuhängen. Und wir essen auch noch nach 10 Jahren nicht gerne Käsefondue vor einem Konzert.

Wie oft mussten wir erklären, dass wir nicht Blue-balls, Blueboys, oder The Blasbuls heissen? Oder dass wir nichts mit diesem Festival zu tun haben, welches ähnlich heisst und vor gefühlten 10’000 Jahren einmal ein Bluesfestival war? Was haben wir uns rechtfertigen müssen, weil wir uns vor Konzerten nicht die Kante geben, da wir betrunken einfach nicht spielen können?

Vielleicht veröffentlichen wir über all diese Episoden einmal ein Büechli à la “Schwank aus dem Leben eines Bluesmusikers”. Wer weiss, Material genug dafür hätten wir…

Es gab aber in den letzten 10 Jahren auch die andere Seite. Und die ist weitaus toller, da weitaus öfter vorgekommen!

Wir sind regelmässig auf grossartige, interessante und spannende Leute getroffen, haben Dinge und Situationen erlebt, über die wir heute noch Tränen lachen und die wir nie mehr wieder vergessen werden. Wir haben nebst all den öffentlichen Konzerten auch an Geburtstagen, Hochzeiten, Firmenfesten und allem anderen Vergleichbaren gespielt und haben Leute und Orte kennengelernt, zu denen wir sonst nie im Leben Zugang gehabt hätten. Erlebnisse die uns niemand jemals wieder wegnehmen kann.

Kurz geschrieben: wir hatten so etwas von tolle 10 Jahre, dass wir eigentlich vor ehrfürchtiger Dankbarkeit zu Salzsäulen erstarren müssten. Als Band und jeder einzeln als Musiker.

Wir wissen es jedoch alle: es ist im Leben einfach so, dass nach einer gewissen Zeit nicht mehr alle den Strick in die gleiche Richtung ziehen, oder mindestens nicht mehr gleich Stark in die selbe Richtung. Ansichten ändern sich, persönliche Situationen entwickeln sich, und dies anders als man es erwartet hätte. Türen werden geschlossen und andere gehen wieder auf. Interessen gehen in eine andere Richtung, der Fokus verschiebt sich…

Das ist gut so, und das ist völlig normal. Finden wir.

Darum sagen wir 3 Bluesballs-Herren nach 10 Jahren tschou zäme und teilen euch mit, dass wir aufhören wenn’s am schönsten ist und uns zukünftig anderen musikalischen Projekten widmen möchten.

Wir möchten bei allen, die uns während dieser intensiven und spannenden Zeit in irgendeiner Art unterstützt haben, von ganzem Bluesherzen danke sagen! Wir zählen euch nicht auf, Ihr wisst wer gemeint ist…

Was wir drei Musiker in Zukunft anstellen werden, ist noch unklar. Ihr werdet es sicher erfahren.

Alles Gute, herzlichen Dank und tschüss
Jan Bukacek, Thomas LC Elsasser, Sascha Jäggi